Werbung ausblenden
 

Zu Favoriten...

  Als Startseite...
Deutsch Italienisch Interpretation:

Siebenter Gesang:
Zusammenfassung und Deutung

DAS PARADIES: VII Gesang PARADISO: VII CANTO
„Osanna sanctus Deus Sabaoth,
Superillustrans tua claritate
Felices ignes horum malahot –„
Osanna, sanctus Deus sabaòth,
superillustrans claritate tua
felices ignes horum malacòth!».
So ließ der Geist ertönen die Kantate,
Als er, gekrönt mit einem Doppelglanz,
Dem Umschwung seines Sternes wieder nahte
Così, volgendosi a la nota sua,
fu viso a me cantare essa sustanza,
sopra la qual doppio lume s'addua;
Und mit den andern neu begann den Tanz,
Bis er und alle leuchtend mir von hinnen
Blitzschnell zerstiebten wie ein Funkenkranz.
ed essa e l'altre mossero a sua danza,
e quasi velocissime faville
mi si velar di sùbita distanza.
Ich stand und zweifelte und sagte innen
Zu mir: Sprich, sprich und frag die Führerin,
Die deinem Durst lässt süße Labe rinnen!
Io dubitava e dicea 'Dille, dille!'
fra me, 'dille' dicea, 'a la mia donna
che mi diseta con le dolci stille'.
Allein die Ehrfurcht, die mir Herz und Sinn
Bei B. . und . .ice schon als Kind bezwang,
Bog mir das Haupt wie schlafbefangen hin.
Ma quella reverenza che s'indonna
di tutto me, pur per Be e per ice,
mi richinava come l'uom ch'assonna.
Bald aber sprach sie – und ein Lächeln drang
Auf mich so strahlend, dass es selig machte,
Wen schon des Scheiterhaufens Glut umschlang -:
Poco sofferse me cotal Beatrice
e cominciò, raggiandomi d'un riso
tal, che nel foco faria l'uom felice:
„Nach meiner Einsicht, die untrüglich, dachte
Dein Sinn: ob rechtlich strafbar sei die Rache,
Die, was sie tat, doch nur gerecht vollbrachte?
«Secondo mio infallibile avviso,
come giusta vendetta giustamente
punita fosse, t'ha in pensier miso;
Merk auf mein Wort, weil ich in dieser Sache –
Wenn ich bei dir entwirre dies Geflecht –
Dir große Wahrheit zum Geschenke mache!
ma io ti solverò tosto la mente;
e tu ascolta, ché le mie parole
di gran sentenza ti faran presente.
Der Ungeborene, der nicht für Recht
Den ihm zum Heil verhängten Zaum erkannte,
Verdammte sich damit und sein Geschlecht,
Per non soffrire a la virtù che vole
freno a suo prode, quell' uom che non nacque,
dannando sé, dannò tutta sua prole;
Darob die Menschheit irrtumsvoll entbrannte
Und kränkelnd sich vieltausend Jahr zerquälte,
Bis sich das Gotteswort zur Erde wandte,
onde l'umana specie inferma giacque
giù per secoli molti in grande errore,
fin ch'al Verbo di Dio discender piacque
Kraft seiner ewgen Liebe sich erwählte
Die ihrem Herrn entfremdete Natur
Und ihr höchsteigen sich im Fleisch vermählte.
u' la natura, che dal suo fattore
s'era allungata, unì a sé in persona
con l'atto sol del suo etterno amore.
Nun folge treulich der gewiesnen Spur:
Der Mensch, neu seinem Gotte hingegeben,
Ward wieder rein wie einst in Edens Flur;
Or drizza il viso a quel ch'or si ragiona:
questa natura al suo fattore unita,
qual fu creata, fu sincera e buona;
Doch durch sich selber und sein frevelnd Streben
Verschloss er sich hinfort das Paradies,
Weil er nicht schritt, wo Wahrheit ist und Leben!
ma per sé stessa pur fu ella sbandita
di paradiso, però che si torse
da via di verità e da sua vita.
Und keine Strafe drum gerechter hieß,
Dem angenommnen Leibe nach erwogen,
Als die, die man am Kreuz erdulden ließ,
La pena dunque che la croce porse
s'a la natura assunta si misura,
nulla già mai sì giustamente morse;
Und keine ungerechtre ward vollzogen,
Sieht man auf d e n , der dort sein Blut verlor,
Als er Gemeinschaft mit dem Fleisch gepflogen.
e così nulla fu di tanta ingiura,
guardando a la persona che sofferse,
in che era contratta tal natura.
Verschiednes ging aus e i n e r Tat hervor:
Gott und den Juden war e i n Tod willkommen –
Die Erde barst, aufsprang des Himmels Tor!
Però d'un atto uscir cose diverse:
ch'a Dio e a' Giudei piacque una morte;
per lei tremò la terra e 'l ciel s'aperse.
Macht dich dein Zweifel ferner noch beklommen?
Du siehst, dass Rache ein gerecht Gericht
An der gerechten Strafe hat genommen.
Non ti dee oramai parer più forte,
quando si dice che giusta vendetta
poscia vengiata fu da giusta corte.
Jedoch um all dein Denken spinnt sich dicht
Ein Netz, das dich umknotet, und ich sehe,
Wie gern du lösen willst, was dich umflicht.
Ma io veggi' or la tua mente ristretta
di pensiero in pensier dentro ad un nodo,
del qual con gran disio solver s'aspetta.
Du sprichst bei dir: Ich höre und verstehe,
Doch warum wollte Gott, das s o l c h e r a r t
Und n u r s o das Erlösungswerk geschehe?
Tu dici: "Ben discerno ciò ch'i' odo;
ma perché Dio volesse, m'è occulto,
a nostra redenzion pur questo modo".
Solch Ratschluss, Bruder, liegt zutiefst verwahrt
Für Augen, deren geistiges Erkennen
Noch nicht gestärkt durch Liebesfeuer ward.
Questo decreto, frate, sta sepulto
a li occhi di ciascuno il cui ingegno
ne la fiamma d'amor non è adulto.
Doch höre – weil so viel nach Einsicht brennen
Und wenig nur erreicht all ihr Bemühen –
Dass d i e Art die g o t t w ü r d i g s t e zu nennen!
Veramente, però ch'a questo segno
molto si mira e poco si discerne,
dirò perché tal modo fu più degno.
Du siehst in sich selbstlos und neidlos glühen
Die Liebe Gottes, siehst in Schönheitsprangen
Ihr Wunder ewger Herrlichkeit erblühen.
La divina bontà, che da sé sperne
ogne livore, ardendo in sé, sfavilla
sì che dispiega le bellezze etterne.
Was unvermittelt draus hervorgegangen,
Ändert und endet nie, weil dauerhaft
Es ihres Siegels Prägung hat empfangen;
Ciò che da lei sanza mezzo distilla
non ha poi fine, perché non si move
la sua imprenta quand' ella sigilla.
Was sie unmittelbar verströmt und schafft,
Ist völlig frei , braucht keinen Zwang zu scheuen:
Nichts Neuerschaffnes schmälert seine Kraft.
Ciò che da essa sanza mezzo piove
libero è tutto, perché non soggiace
a la virtute de le cose nove.
Je mehr ihr’ s gleicht, je mehr wird sie’ s erfreuen,
Weil jene Strahlen, die das All durchschneiden,
Dem ähnlichsten den hellsten Schimmer streuen.
Più l'è conforme, e però più le piace;
ché l'ardor santo ch'ogne cosa raggia,
ne la più somigliante è più vivace.
Der Mensch nun darf im Vollbesitz sich weiden
All dieser Gaben, aber fehlt ihm eine,
So muss er seines Adels sich entkleiden.
Di tutte queste dote s'avvantaggia
l'umana creatura, e s'una manca,
di sua nobilità convien che caggia.
Unfrei macht ihn die Sünde, sie alleine,
Unähnlich macht sie ihn dem höchsten Gut,
Dass minderhell er glänzt im Himmelsscheine.
Solo il peccato è quel che la disfranca
e falla dissimìle al sommo bene,
per che del lume suo poco s'imbianca;
Und wenn er sich nicht straft und Buße tut,
Nicht ausfüllt die durch Schuld entstandnen Lücken,
Nie mehr auf ihm die alte Würde ruht!
e in sua dignità mai non rivene,
se non rïempie, dove colpa vòta,
contra mal dilettar con giuste pene.
Eure Natur zerstörte selbst die Brücken
Zum Paradies und jeden Würdenrang,
Seit sie sich von der Sünde ließ berücken.
Vostra natura, quando peccò tota
nel seme suo, da queste dignitadi,
come di paradiso, fu remota;
Unmöglich ist daher ihr Rückempfang,
Wenn nicht der Mensch von diesen beiden Pfaden –
Du wirst es einsehn – e i n e n wählt zum Gang:
né ricovrar potiensi, se tu badi
ben sottilmente, per alcuna via,
sanza passar per un di questi guadi:
Entweder dass Gott selbst die Schuld aus Gnaden
Ihm nachlässt oder: dass die Kraft ihm eigen,
Sich selbst der Torheit Folgen zu entladen. –
o che Dio solo per sua cortesia
dimesso avesse, o che l'uom per sé isso
avesse sodisfatto a sua follia.
Jetzt aber gilt’ s, das Auge hinzuneigen
Zum Abgrund, darin Gottes Ratschluss ruht,
Und meinen Worten folgsam dich zu zeigen!
Ficca mo l'occhio per entro l'abisso
de l'etterno consiglio, quanto puoi
al mio parlar distrettamente fisso.
Den Menschen hinderte sein sündig Blut,
S o d e m u t s v o l l zu neigen sich zur Sühne,
S o t i e f , als h o c h dereinst voll Frevelmut
Non potea l'uomo ne' termini suoi
mai sodisfar, per non potere ir giuso
con umiltate obedïendo poi,
In seinem Trotz der Ungehorsam-Kühne
Zu steigen suchte – drum wird’ s nie geschehen,
Dass ihm das Reis der Selbstbefreiung grüne.
quanto disobediendo intese ir suso;
e questa è la cagion per che l'uom fue
da poter sodisfar per sé dischiuso.
So stand’ s bei Gott, des Menschen Auferstehen
Zu unversehrtem Dasein zu erneuen –
Er konnte e i n e n Pfad, auch beide gehen.
Dunque a Dio convenia con le vie sue
riparar l'omo a sua intera vita,
dico con l'una, o ver con amendue.
Doch weil d i e Handlung mehr pflegt zu erfreuen,
Die von des Herzens gütigem Bestreben,
Als ihrem Lichtkern, Glanz weiß auszustreuen,
Ma perché l'ovra tanto è più gradita
da l'operante, quanto più appresenta
de la bontà del core ond' ell' è uscita,
So schlug die Güte des Allmächtgen eben
In ihrer Liebe b e i d e Wege ein,
Um euch von tiefem Falle zu erheben.
la divina bontà che 'l mondo imprenta,
di proceder per tutte le sue vie,
a rilevarvi suso, fu contenta.
Und zwischen letzter Nacht und erstem Schein
Des Tages sah man edler nichts gedeihen
Als dieses Werk und nie wird größres sein.
Né tra l'ultima notte e 'l primo die
sì alto o sì magnifico processo,
o per l'una o per l'altra, fu o fie:
Göttlicher war’ s, sich selbst zum Opfer weihen,
Um Kraft euch einzuflößen, zu erstehen,
Als aus sich selbst euch schlechthin zu verzeihen,
ché più largo fu Dio a dar sé stesso
per far l'uom sufficiente a rilevarsi,
che s'elli avesse sol da sé dimesso;
Allzu bescheiden wär es anzusehen,
Wenn Gottes Erbe nicht verwandelt sich,
Um demutsvoll im Fleisch einherzugehen! –
e tutti li altri modi erano scarsi
a la giustizia, se 'l Figliuol di Dio
non fosse umilïato ad incarnarsi.
Und nun – um vollauf zu befrieden dich,
Muss ich erläutern dir noch e i n e Stelle,
Dass du so deutlich hier erkennst wie ich!
Or per empierti bene ogne disio,
ritorno a dichiararti in alcun loco,
perché tu veggi lì così com' io.
Du sagst: Ich sehe Luft- und Wasserwelle,
Seh Glut und Staub und wie sich’ s mischt auf Erden,
Und seh’ s nach kurzer Zeit vergehn mit Schnelle;
Tu dici: "Io veggio l'acqua, io veggio il foco,
l'aere e la terra e tutte lor misture
venire a corruzione, e durar poco;
Was musste erst all dies erschaffen werden,
Wenn, deinem Wort zum Trotz, es kurzerhand
Doch fühlt des Alters und Vergehns Beschwerden? –
e queste cose pur furon creature;
per che, se ciò ch'è detto è stato vero,
esser dovrien da corruzion sicure".
Nur Engel, Bruder, nur der Reinheit Land,
Wo du jetzt weilest, werden – wie sie walten
Und sind – mit Recht Erschaffene genannt.
Li angeli, frate, e 'l paese sincero
nel qual tu se', dir si posson creati,
sì come sono, in loro essere intero;
Was Elemente bauen und gestalten,
Und diese selber, lässt der Herr allein
Aus angeborner Formkraft sich entfalten.
ma li alimenti che tu hai nomati
e quelle cose che di lor si fanno
da creata virtù sono informati.
Geschaffen ward ihr Stoff, ihr Ursprungssein,
Geschaffen ward die Bildungskraft dem Kranze
Der Sterne, die uns Licht und Wärme leihn;
Creata fu la materia ch'elli hanno;
creata fu la virtù informante
in queste stelle che 'ntorno a lor vanno.
Wie sie erstrahlen und sich drehn im Tanze,
Entlocken sie – nach Art und Fähigkeit
Des Stoffs – die Seelen ihm für Tier und Pflanze.
L'anima d'ogne bruto e de le piante
di complession potenzïata tira
lo raggio e 'l moto de le luci sante;
Jedoch unmittelbar zum Leben weiht
Uns Gottes Güte, dessen Liebeswehen
Uns ewgen Heimatdrang nach ihm verleiht.
ma vostra vita sanza mezzo spira
la somma beninanza, e la innamora
di sé sì che poi sempre la disira.
Verständlich wird dir unser Auferstehen,
Wenn du zurück denkst, wie der Werderuf
Des Erdenfleisches Schöpfung ließ geschehen,
E quinci puoi argomentare ancora
vostra resurrezion, se tu ripensi
come l'umana carne fessi allora
Als Gott der Menschen Erstlingspaar erschuf.“ che li primi parenti intrambo fensi».
<<< zurück
weiter >>>
Andrés Ehmann | Stephanstraße 11 | D-10559 Berlin